Übersichtsplan

Aktuelles

demnächst

Vorschau auf 2018

Im Haupthaus zeigen wir heuer "DENK x REGIONAL-ÜBER-REGIONAL" - Im Jahr 2018 feiert das Holzmuseum sein 30 jähriges Jubiläum. Aus diesem Grund werfen wir einen Blick zurück und natürlich auch in die Zukunft. Was hat sich in Bezug auf Holz (Tourismus, Bau usw.) in den letzten 30 Jahren im Bezirk getan und wie geht es weiter? Im HolzBauHaus zeigen wir auch heuer wieder die tolle Ausstellung "BLIND:SEHEN:TASTEN".

Winterpause

Unser Museum befindet sich vom 1.November bis 31. März in der Winterpause. Wir freuen uns schon jetzt auf unsere 30. Museumssaison!

zum Veranstaltungskalender

A Eingang, Kassa, Haupthaus

Tour durch das Holzmuseum

Eingangsbereich - Zubau

Der Weg führt den Besucher, beginnend bei der jährlichen Sonderausstellung, durch den lichtdurchfluteten, modernen Zubau und den Verbindungstrakt mit Treppe in das Erdgeschoß des ehemaligen Rinderstalles- dessen Inhalt erstreckt sich auf 4 Stockwerke. Die Gegenwart verlassend, taucht der Besucher nun ein in das Dunkel der Vergangenheit.

ErdGESCHOSS

Hier finden Sie die "Holzverwendung der Vergangenheit". Besonderer Augenmerk wird auf das Wohnen und Wirtschaften, Hof und Stall, die Verarbeitung vom Flachs zum Leinen und dem mühsamen Waschtag gelegt. Außergewöhnliche und zum Teil kuriose Ausstellungsstücke: Ölkuh, Moosschuhe, Miele Waschmaschine aus Holz, Brocknlotter, Schottwiagn, Backmultern, Ofenschüssel, Ofenkruckl.

1.OBERGESCHOSS

Das alte Handwerk vom Zimmermann, Wagner, Fassbinder, Tischler, Sattler bis zum Holzknecht mit Holzknechthütte "Loarchhütten"(Loarch = Rinde = Lohe) findet hier Platz. Interessante Ausstellungsstücke: der Pilotenschlögl oder auch eine Auflistung der "Zoachn" - Holzernte zum richtigen Zeitpunkt..

2. OBERGESCHOSS 

Die ehemalige Tenne, "der Tenn" trägt den Titel "Holzverwendung der Gegenwart", Ein Bereich ist den vielen Holzarten (weltweit bereits mehr als 30.000 Holzarten bekannt) und deren Verwendung gewidmet. WER arbeitet mit welchem Holz, welches Holz WOFÜR? Die hier ausgestellten Objekte sind sinngemäß einem ständigen Wandel unterworfen. Weiters zu sehen sind die verschiedenen Zaunlandschaften in Österreich, Holz & Kunst und Design, Holz & Musik, ein Baumorakel, Zirbenholz und seine Auswirkungen auf den Menschen …etc.

DachgeschOSS

Im Dachraum, die sogenannte "Hü´n" - Hülle sind folgende Themen untergebracht: Regenwald & heimischer Wald, die klimatischen Zusammenhänge von Klimawandel, Abholzung der Regenwälder….
Ein Holz-Fühl-Riechlabor mit verschiedensten Holzarten, Blättern, Nadeln, Pech uvm. schließt den Rundgang im Haupthaus ab.

Aber,... es geht noch weiter! Dies ist erst der erste Bereich unseres Holzmuseums. Klicken Sie sich weiter durch.